Fandom

Yu-Gi-Oh!

Yu-Gi-Oh! Trading Card Game

2.890Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Das Yu-Gi-Oh! Trading Card Game oder Yu-Gi-Oh!-Sammelkartenspiel (kurz TCG) ist der Teil des Yu-Gi-Oh!-Kartenspieles, der von Konami, und früher von Upper Deck Entertainment vertrieben wird. Es basiert auf dem fiktiven Sammelkartenspiel Duel Monsters aus der Manga- beziehungsweise Anime-Serie Yu-Gi-Oh! und dessen Nachfolgern.

Es wurde in Europa, Amerika und den Ozeanien von 2001 bis Ende 2008 vom amerikanischen Unternehmen Upper Deck als exklusivem Vertriebspartner hergestellt und vertrieben, nach einem Rechtsstreit übernahm Konami dann jedoch den Vertrieb.

Es ist das meistverkaufteste Kartenspiel der Welt und hat auch einen Eintrag im "Guinness-Buch der Rekorde" als meistverkauftes Kartenspiel mit 22 Milliarden verkauften Karten im August 2009. Im Jahr 2011 waren es 25,1 Milliarden verkaufte Karten.

Konzeption des Spiels

Die Spielregeln des realen Spiels weichen von denen des fiktiven Spiels anfangs sehr ab, jedoch wurden die Spielregeln nach jeder Anime-Staffel immer mehr dem realem Kartenspiel angepasst, so dass die Anime-Spielregeln seit Yu-Gi-Oh! ZEXAL mit den realen Regeln übereinstimmen.

Ursprünglich als Merchandising-Artikel zu den genannten Manga- und Anime-Serien erdacht, erfreut sich das Spiel selbst weltweit nunmehr großer Beliebtheit, so dass in vielen Ländern, darunter auch Japan, USA und Deutschland nationale Turniere ausgetragen werden, aber auch internationale Wettkämpfe.

Das Kartenspiel umfasst mehr als 6000 Karten, die regelmäßig durch Zusatzpackungen (Booster) erweitert werden. Einzelne Karten erreichen teilweise hohe Sammlerpreise. Hauptinhalt des Spiels ist das Duell zwischen zwei oder auch mehr Teilnehmern, nach dem Fachjargon auch Duellanten genannt. Die Spieler besitzen ein Deck von Karten und wechseln sich während eines Duells gegenseitig mit ihren Zügen ab, die ihrerseits in mehrere Phasen unterteilt sind, für die unterschiedliche Regeln gelten. Ziel des Spiels ist es, den oder die Gegner auszustechen und eine der Siegbedingungen zu erfüllen, wobei auch ein Unentschieden möglich ist.

Das Spielfeld des Yu-Gi-Oh!-Sammelkartenspiels besteht - wie bei anderen Kartenspielen auch - aus mehreren Zonen, die ihrem Namen nach Platz für unterschiedliche Karten bieten.

Die Karten

Neben dem Spielen macht auch das Tauschen von Karten einen wesentlichen Reiz an den Sammelkarten aus. Um neue Karten zu erwerben kann man sich entweder die Karten kaufen oder sie mit anderen Spielern tauschen. Der Tauschwert einer Karte richtet sich nach ihrer aktuellen Spielstärke, ihrer Seltenheit und den individuellen Bedürfnissen der Tauschenden.

Die Karten lassen sich drei Grundtypen zuordnen – Monster-, Zauber- und Fallenkarten – von denen der Spieler mindestens 40 Karten zu einem Deck zusammenstellt. Jede Karte darf höchstens dreimal im Deck enthalten sein, wobei die Anzahl auch durch besondere Regeln etwa auf Turnieren stärker beschränkt sein kann.

Jeder Spieler kann seine Karten nach einem bestimmten Thema oder für eine bestimmte Strategie zusammenstellen. Ein gängiges Beispiel ist eine Kombination aus Maschinendecks, Magierdecks und Drachendecks.

Turniere

Spieler können sich auf Turnieren und Meisterschaften messen. Zu diesen zählen:

  • Yu-Gi-Oh!-Europameisterschaft
  • verschiedene Nationalmeisterschaften
  • Pharao Tour
  • Summer Cup
  • Winter Cup
  • Weltmeisterschaft
  • diverse Ligaturniere

Verbot an Schulen

An einigen Schulen sind Kartenspiele wie Yu-Gi-Oh! und Pokemon verboten, da die Karten vom Unterricht ablenken, zu Diebstählen, zu gewalttätigen Übergriffen und zu Konflikten führen können.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki